Wir über uns

 

Im Jahr 1949 wurde die Freiwillige Feuerwehr Gadernheim gegründet. Geleitet wurde diese vom ersten Kommandanten und Vorsitzenden Adam Pfeifer.

Bedingt durch die durchgeführte Gebietsreform wurde Gadernheim im Jahr 1972 der neuen Gemeinde Lautertal zugeführt. Somit wurde die Freiwillige Feuerwehr Gadernheim Teil der Freiwilligen Feuerwehr Lautertal.

In den Jahren 1972 bis 1973 schlossen sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Raidelbach der Freiwilligen Feuerwehr Gadernheim an.

Heute besteht die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Lautertal-Gadernheim aus insgesamt 89 Mitgliedern in 4 verschiedenen Abteilungen:

  • Ehren- & Altersabteilung (10)
  • Aktive Einsatzabteilung (33)
  • Jugendfeuerwehr (23)
  • Löschzwerge (23)

Stand: 03.03.2019

Die Aktive Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Lautertal-Gadernheim setzt sich aus 4 weiblichen und 29 männlichen Einsatzkräften zusammen.

Der aktuelle Ausbildungsstand stellt sich folgendermaßen dar:

  • Grundlehrgang (32)
  • Truppführer-Lehrgang (18)
  • Gruppenführer-Lehrgang (11)
  • Zugführer-Lehrgang (6)
  • Verbandsführer (1)
  • Leiter einer Feuerwehr (2)
  • Maschinisten-Lehrgang (19)
  • Atemschutzgeräteträger-Lehrgang (23), davon atemschutztauglich (15)
  • Motorsägen-Lehrgang (18)
  • Sprechfunk-Lehrgang (19)
  • Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen (15)
  • Technische Hilfeleistung bei Bauunfällen (6)
  • Absturzsicherung (9)
  • Höhenretter-Lehrgang (1)
  • Lehrgänge im Vorbeugenden Brandschutz und der Brandschutzerziehung (6)
  • Rettungssanitäter (4)
  • Sanitäter der Feuerwehr (1)
  • Ausbildung zum Berufsfeuerwehrmann (2)
  • Ausbildung zum Werkfeuerwehrmann (1)
  • Gerätewart-Lehrgang (3)
  • Atemschutzgerätewart (2)

Stand: 03.03.2019

 

Zur Erfüllung unserer Einsatzaufgaben stehen uns drei Fahrzeuge zu Verfügung. Das Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 wurde durch die Gemeinde angeschafft, die beiden weiteren Fahrzeuge durch den Verein. Das TSF-W (Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser) wurde als Feuerwehr-Fahrzeug übernommen, der MTW (Mannschaftstransportwagen) wurde in Eigenleistung umgebaut.

Unser Einsatzgebiet umfasst in erster Linie die Lautertaler Ortsteile Gadernheim und Raidelbach mit einer Fläche von ca. 6,57 km², einem Höhenunterschied von ca. 300m und etwa 1.700 Einwohnern.

Der höchste Punkt in unserem Einsatzgebiet und gleichzeitig die höchste Erhebung im hessischen Odenwald ist die 605 Meter hohe Neunkircher Höhe mit dem Kaiserturm.

Wir haben in unserem direktem Einsatzgebiet drei Objekte mit einer automatischen Brandmeldeanlage: ein Seniorenpflegeheim, die Mittelpunktschule und ein Gebäude der Deutschen Flugsicherung.

Weiterhin gibt es noch ein paar kleinere und mittlere Industrie- und Handwerksbetriebe, ein Beherbergungsbetrieb und mehrere mittlere und große landwirtschaftliche Betriebe in unserem direkten Ausrückebereich.

Unsere Einsatzzahlen liegen in den letzten Jahren im Schnitt bei 15-20 Einsätzen pro Jahr.

Selbstverständlich sind wir auch in den anderen Lautertaler Ortsteile auf Anforderung tätig. Bei bestimmten Einsatzstichworten werden wir in den Ortsteilen Breitenwiesen, Knoden und Schannenbach sofort mitalarmiert.

Bei dem Einsatzstichwort „Person klemmt“ rücken wir entlang der Nibelungenstraße (B 47) in den Ortsteilen Elmshausen, Reichenbach, Lautern sowie nach Breitenwiesen, Knoden und Schannenbach grundsätzlich mit der Feuerwehr Lautertal-Reichenbach und der örtlich zuständigen Wehr aus. Somit stehen an der Einsatzstelle sofort zwei hydraulische Rettungsgeräte zur Verfügung.

Aber auch in unseren direkten Nachbargemeinden Modautal und Lindenfels werden wir auf Anforderung tätig.

Hier können Sie sich unseren Flyer herunterladen.
(PDF, 420 KB)